Frische Bloggerin – Und schon dabei beim „Liebster Award“

Eingetragen bei: cusilife, Inspiration | 6
Weitersagen...Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

 

 

liebster-award-main

 

 

 

Ganz frische Bloggerin und schon darf ich beim „Liebster-Award“ dabei sein.

Manche kennen ihn vielleicht, aber hier eine kurze Erklärung:

Ein/e Blogger/in beantwortet 11 Fragen und überlegt sich 11 neue, interessante Fragen. Es werden (maximal) 11 weitere Blogger nominiert, um neue Fragen zu beantworten. So erfährt man neues über die verschiedensten Personen und deren Blogs.
Ich habe 11 Fragen von Ella bekommen. Hier findest du ihren Reiseblog: Ellahappylicious.
Ella, vielen Dank für die Nominierung und die 11 Fragen.
Es hat viel Spaß gemacht, sie zu beantworten:

 

1. Seit wann bloggst du und wie hat sich dein Blog und auch du selber in der Zeit entwickelt oder auch verändert?

Meine ersten Blogartikel sind gerade erst online gegangen.
Gestartet mit der Idee habe ich vor 3 Monaten. 
Nach der Anfangsmotivation kamen natürlich erste Zweifel, die sich nicht so leicht abschütteln ließen. Da hat mir vor allem der Austausch mit anderen Bloggern geholfen. Denn Zweifel haben wir alle, das weiß ich jetzt.
Der Unterschied ist nur, wie wir damit umgehen.
Hier findest du meine Gedanken zum Zweifeln.
Ansonsten hab ich noch gemerkt, dass ich nicht für jeden schreiben muss und nicht jedem mein Blog gefallen wird. Aber manchen eben schon und für die möchte ich Anregungen bieten.

 

2. Hast du eine bestimmte Routine in deinem Leben?
Sei es eine Morgenroutine, Routine bei der Arbeit am Blog.  Raus damit

Daran arbeite ich gerade noch. Ich versuche gerade eine morgendliche Routine zu integrieren, in der ich etwas für mich und meinen Körper/Geist mache. Mal Yoga, mal tanzen, mal eine Meditation. Ich bin froh, dass ich nicht mehr dogmatisch versuche jeden Tag das Gleiche zu machen. Ich versuche zu fühlen, was ich an diesem Morgen brauche.  Außerdem bin ich gerade dabei auszuprobieren, wann ich am besten Schreibe. Da möchte ich auch eine Routine  entwickeln.

 

3. Selfie-Fan: Ja oder Nein?

Ja, kann schon mal lustig sein. Aber nicht zu oft bitte.

 

4. Was ist dein Favorit unter den sozialen Netzwerken und warum?

Facebook ist mein Favorit. Ich habe mich für den Blog auch auf Twitter angemeldet, kenne mich aber noch nicht so gut aus. 
Auf Facebook finde ich es super, dass es viele Funktionen gibt. Alles klappt meistens reibungslos und ich kann mit Menschen auf der ganzen Welt kommunizieren. 
Außerdem find ich die neuen Emotionbuttons super.
Was ich wichtig finde, ist, dass wir uns alle bewusst sind, was ein Social Media sein kann und dass wir es gestalten. Vernetzung, Austausch, Inspiration und ja auch Unterhaltung.
Doch wir alle haben ja auch noch echte Freunde oder?

 

5. Deine Top3-Reiseziele?

Peru
Neuseeland
New Orleans, USA

 

6. Dein größtes Abenteuer bisher? Egal ob im Leben oder tatsächlich auf Reisen.

Das ist eine schwere Frage. Abenteuer sind aufregend und es gibt immer wieder neue Wege, die sich auf tun. Ich denke mein größtes Abenteuer war, nach dem Abi nach Berlin zu ziehen, um dort mein FÖJ zu machen. 
Dort hab ich gemerkt, dass das ganze Leben ein Abenteuer sein kann. 
Mit unterschiedlichen Weggefährten und immer wieder neuen Richtungen.
Aber auch die Wanderung durch den Dschungel im Amazonas war ziemlich abenteuerlich.

 

7. Für was würdest du jederzeit morgens aus dem Bett springen? Was begeistert dich?

Gemeinsame Aktionen für Mensch, Tier und Umwelt. Ich bin immer wieder überwältigt von der Motivation, Kreativität und dem Einsatz von Gruppen mit Leidenschaft und einer Vision.
Momentan bin ich aktiv in der WWF Jugend und bei living utopia.

 

8. Mit was verbringst du deine Zeit am liebsten im Offline-Leben?

Lesen, Tanzen, Kochen, Massieren, Reden, Küssen

 

9. Ist dein Glas halbvoll oder halbleer?

Halbvoll.

 

10. Gibt es irgendetwas was du schon immer Mal machen wolltest, dich aber bisher nicht getraut hast?

Bei manchen Texten oder Themen bin ich noch zögerlich, ob ich sie ansprechen kann oder veröffentlichen soll.
Mut zur eigenen Meinung ist das Mantra, dass ich mir vorsage.

 

11. Letzte Frage: Wie sieht dein perfekter Tag aus?

Ein perfekter Tag heißt für mich aufstehen und erstmal zu einem guten Goa-Set abdancen. Am liebsten noch mit Freunden. So etwa 🙂  Dann ein leckeres, langes Frühstück mit Freunden und Familie.
Viel Tee und lange Gespräche auf der Terrasse.
Dann gemeinsam etwas machen: Schilder bemalen, Schreiben, Ideen spinnen,
gegenseitig massieren, sich was vorlesen, meditieren, Kleider tauschen, Spiele spielen.
Nachmittags zusammen in der Sonne liegen und anschließend gemeinsam kochen und essen. Abends tanzen gehen.
Und sich lange umarmen bevor man ins Bett geht.

 

____________________________________________________________________

 

 

Hier sind meine 11 Fragen:

Nominiert ist Paul von schreibenwirkt.de.
Du siehst meine Bloggerbekanntschaften halten sich noch im überschaubaren Bereich.

 

Deswegen such dir eine Frage aus und beantworte sie in den Kommentaren.

 

  1. 3 Dinge, die du beim Bloggen gelernt hast?
  2. Was würdest du deinem Teenager-Ich gerne sagen?
  3. Was ist dein Tipp gegen Schreibblockaden?
  4. Was liest du gerade? Würdest du das Buch empfehlen?
  5. Was bedeutet Selbstliebe für dich?
  6. Was hast du unterwegs immer dabei?
  7. Wie würde ein perfektes Date mit dir selbst aussehen?
  8. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du im nächsten Jahr machen?
  9. Wie gehst du mit Zweifeln zu deinem Blog oder im Allgemeinen um?
  10. Wenn du morgens schwer aus dem Bett kommst, hast du einen Tipp der immer klappt, um fit in den Tag zu starten?
  11. Wofür bist du dankbar in deinem Leben?

 

 

Der Liebster Blog Award-Leitfaden:
• Danke der Person, die dich für den Liebster Blog Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag
• Beantworte die 11 Fragen, die du von dem Blogger, der dich nominierte, gestellt bekamst
• Nominiere  maximal 11 weitere Blogger für den Liebster Blog Award
• Stelle eine Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen
• Schreibe diesen Leitfaden in deinen Artikel zum Liebster Blog Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen
• Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel
• Das Logo „Liebster Blog Award“ findest du hier.

0
Weitersagen...Share on Facebook0Tweet about this on TwitterEmail this to someone

6 Responses

  1. Alexandra

    Auch ein sehr interessanter Blog -Eintrag, vor allem weil ich so tolle Dinge über dich erfahren habe!:)
    Ich beantworte Frage 2:
    Meinem jüngeren Ich würde ich sagen, dass ich immer das tun soll, was mich glücklich macht, egal was andere denken. Und dass ich mir generell nicht so viele Gedanken machen soll, sondern einfach mal die Dinge auf mich zukommen lassen.
    Liebe Grüße von mir 🙂
    Alex

    • Cosima

      Liebe Alex,

      das kann ich mir gut vorstellen.
      Fabian hat mir heute geschrieben als ich mich gestresst gefühlt habe:
      „Greetings from the future: Everything will be alright.“
      Das hab ich gleich mal an meine Inspirationswand geklebt.

      Liebste Grüße
      Cosima

        • Cosima

          Ja 🙂 Erst seit kurzem. Ich bin total begeistert.
          z.B. steht da noch „Create Rituals, not only goals.“
          Und wenn ich etwas schönes Lese, dann häng ich es einfach dazu.
          Außerdem sind die 5 wichtigen Lebensbereiche mit einem kurzem Fokussatz dabei.
          z.B. Blog: Ich will Menschen inspirieren. Ich will Anregungen liefern, um sich selbst zu lieben, anzunehmen und zu öffnen. Ich will mich mit anderen Menschen über das Thema austauschen.

          Liebste Grüße
          Cosima

  2. Helena Kreutzer

    Mein Interesse hat definitiv Frage 7 geweckt, da ich mir zwar schon oft vorgestellt habe, was ich gerne unternehmen würde, aber dabei bin ich in Gedanken nie in die Position meines Begleiters geschlüpft.

    Zunächst würde ich mir einen Sommertag raussuchen, denn ein perfektes Date findet für mich grundsätzlich in der Natur statt und diese entfaltet meiner Meinung nach ihre Schönheit erst in den heißen Tagen.
    Der erste Programmpunkt wäre etwas Abenteuerlustiges, gerne eine ausgefallene sportliche Aktivität, woran man einfach Vergnügen hat und sich erfreut. Vielleicht auch einfach mal etwas Neues ausprobieren.
    Anschließend würde ich für mich eine Umgebung schaffen, die ruhig und entspannt ist, damit lange und tiefgründige Gespräche entstehen können, abseits von dem Small Talk des Alltags. Dazu würde sich ein kleiner See perfekt eignen.
    Trotz Kitsch würde ich mir dann gerne den Sonnenuntergang gemeinsam ansehen.

    Darf Ich die Frage auch an dich zurück stellen?
    Bussis, Umarmungen und ganz viel Liebe
    deine Helena

    • Cosima

      Hallo liebste Helena,

      klingt sehr schön. Vielleicht erfüllst du dir dein perfektes Date mal selbst.
      Nur du mit dir 😉
      Mein perfektes Date mit mir selbst sieht so aus, dass ich mir eine schöne Veranstaltung/Demo raussuche,
      die mich interessiert und ich da einfach hingehen kann ohne dass ich jemand dafür brauche.
      Mir eine leckere Brotzeit mit nehme und mal sehe, was ich so für Menschen treffe.
      Ein perfektes Date mit mir und jemand anderem würde ich mir so vorstellen, dass wir einfach stundenlang auf einer Wiese in der Sonne liegen und reden, ein bisschen kuscheln. Viel Lachen und auch mal gemeinsam die Stille genießen.
      Sonnenuntergang oder -aufgang finde ich auch immer wunderbar.

      Ganz viele Bussis und eine Umarmung meine Liebe
      Cosima

Hinterlasse einen Kommentar

*