***

Wir hatten eine schöne, gemeinsame Zeit unter Frauen.

ZUM ARTIKEL

***

Wir laden dich ein zu einer
fruchtig-frischen, verträumt-sprudeligen
Erlebnisnacht!

 

Wir sind Cosima & Lisa und haben in den Wintertagen festgestellt, dass wir beide große Lust auf tiefe, echte Begegnungen und Erlebnisse haben, die Menschen bestärken und beschwingen. Daraus ist die Idee entstanden zu einem Girls Sleepover, einem Übernachtungsabend unter Frauen/Mädels einzuladen – und schwupp, tadaa! ♥

Kommst du auch? 🙂

 

WANN: Vom 11. auf 12. Februar
Ankunft ab 17h, gemeinsamer Start um 18h. Ende Sonntag ca. 13h
WO: Gefühlsschule, Welserstr. 5-7, SF 3. OG, 10777 Berlin Schöneberg

 

Extra: Davor wird es Yoga auf Spendenbasis geben.
(Mit den Spenden wollen wir die Raummiete mit decken.)
Danach wird Jura Glo einen Workshop zaubern. 
Genaueres folgt bald.
Du kannst gerne bei beidem dabei sein, es ist aber nicht exklusiv Teil des Sleepovers 🙂

 

Was wir machen wollen und warum?
Wir beobachten, dass es zwischen Frauen und Mädchen oft ein Vergleichen gibt, dass unsere Verbindungen untereinander weniger stark macht. Wenn wir diese Muster ablegen und uns gegenseitig mit all unserer Schönheit und Tiefe begegnen, kann daraus etwas ganz wunderbares entstehen.
Gleichzeitig wollen wir alle Formen der Weiblichkeit in Körper, Lebensform und Ausdruck feiern. Es gibt nicht das eine Ideal.
Wir sind alle wunderschön.

Programm: Wir werden ein paar Ideen und Vorschläge mitbringen. Wichtig ist aber vor allem ein Gruppengefühl, Spaß und Nähe. Was geschehen könnte: Redekreis, intime Gespräche. Theaterübungen, Massagen. Tanzen, singen, Musik machen. Vielleicht weinen wir auch ein bisschen, wenn Gefühle hochkommen, oder shaken unsere Booties eine Runde, vielleicht filmen wir spontan ein kleines Video oder schreien oder flüstern oder schweigen – es wird sich zeigen.
Eins ist sicher: es wird etwas passieren. 😉
Wichtig ist uns, dass Raum für alle Themen ist. Wir wollen ermutigen und uns unterstützen Unsicherheiten abzulegen und offen über unsere Körper, Sexualität, Wünsche, Ängste, Gefühle und alles was uns sonst beschäftigt zusprechen.

 

Nur Frauen?… 
Wir selbst sehen die Aufteilung nach Geschlechtern in unserer Gesellschaft kritisch und wünschen uns, dass Geschlechterrollen immer mehr aufgebrochen und aufgelockert werden.
Trotzdem merken wir auch, dass es einfach eine ganz besondere Stimmung und Tiefe geben kann, als Frau nur unter Frauen zu sein, da wir in diesem System aufgewachsen sind und damit Rollen einhergehen.
Tauch mit uns ein in ein Erlebnis, in dem es um Wohlfühlen und Entspannung geht, um Vertrauen und Sich-öffnen-können und um alles, was grade so bei uns los ist, ob das jetzt „Frauenthemen“ sind oder nicht. Alle männlichen, weiblichen oder geschlechtslosen Seiten & Eigenschaften von dir sind dabei willkommen, ebenso wie alle Stimmungen, Gefühle und Wünsche. Es geht im Grunde um einen vertrauensvollen Rahmen und nicht so sehr darum, dass es nur Frauen sind.

 

Mitbringen:

  •  Schlafsack & Isomatte (wir schlafen alle zusammen in dem großen Raum, wo sonst auch Yoga und andere Sachen stattfinden)
  • Klamotten & einen Schlafanzug, in denen du dich wohl fühlst
  • Essen: Buffetbeitrag für abends, Frühstück jede für sich oder was für alle, und wer will auch Snacks für zwischendurch
  • Was du willst: Ideen, Vorschläge, Texte, Musikinstrumente, Papier, Kerzen, Rituale, Lieder, Körpermalfarben…. oder nichts!


Übernachtungen vorher/nachher können organisiert werden,
falls du von weiter weg dazukommen willst. 🙂

 

Kosten:
Kostet nix!
Wir mieten den Raum zwar gegen Geld, und alle die können und möchten dürfen sehr gern was mit in den Topf werfen, aber uns ist superwichtig, dass Geld keine Rolle spielt. Wenn du nicht so wirklich kannst oder willst, dann nimm es unbedingt als unser Geschenk an!
Wir bezahlen 160€ für den Raum.
Als „In den Topf“-Orientierung finden wir 5-20€ passend.

 

Und? – Bist du dabei? 

Dann schreibe eine kurze Nachricht mit Namen & Emailadresse an mail@cusilife.de
oder schreib uns auf Facebook. Hier findest du die Facebook-Veranstaltung.

 

Wir freuen uns, wenn du schönes Wesen diese Nacht mit uns lebendig werden lässt.
Sag es gerne an deine Freundinnen weiter und melde dich auch bei uns mit Wünschen, Fragen o.ä.

Juhuuu!
Mit Liebe und Vorfreude
Lisa & Cosima

 

Wer wir sind?

Lisa:
Ich bin Filmemacherin (Lisa Zielke Directing) und Sängerin (Lisita), wohne momentan in Köln und begleite neben meinen künstlerischen Tätigkeiten häufig Gruppenspiele und -übungen, in denen es um Auflockern, Spaß, Vertrauen und Kennenlernen oder auch Musik und Tanz geht. Ich habe unter anderem schon mehrere Workshops & Austauschrunden zum Thema Sexualität organisiert und einige Frauenabende miterlebt, die immer ziemlich bereichernd für mich waren. Ich begleite gerne Gruppen und auch Einzelpersonen durch Prozesse, möchte mich aber auch hineinfallen lassen und freu mich einfach auf einen bunten Abend mit besonderen Anstößen für alle Beteiligten. 🙂 Was es mit Menschen und Gruppen macht, sich öffnen zu dürfen, ist für mich jedes Mal berauschend und vielleicht eine Art Lebenselixier.

 

Cosima:
Ein bisschen was findest du auch auf dem Blog über mich, aber hier nochmal ein paar Worte zu mir:
Ich komme ursprünglich aus Bayern, aber liebe und lebe in Berlin. Letztes Jahr habe ich eine Reise durch Zentral-und Südamerika gemacht. Dort war ich einen Monat in einem Yoga Ashram und habe zwei Tantra Retreats von ‚Magic of love‘ gemacht.
Während der Zeit und vor allem während den Retreats habe ich noch mehr die Schönheit in mir, der Welt und allen Menschen erkannt. Wir haben viele Übungen und Meditationen gemacht, um alte Denkmuster, Verletzungen und Bilder von uns selbst loszulassen. Dort gab es auch jeweils spezielle „sister circles“, die ich als ganz besondere und schöne Zeit empfunden habe. Außerdem habe ich einen Einblick und erste Erfahrungen mit Tantramassagen bekommen.
Diese Erlebnisse waren unglaublich bereichernd, bewegend und befreiend für mich.
Einen sicheren Raum zu schaffen, bedeutet für mich Erwartungen an der Tür zu lassen und unsere Herzen zu öffnen.
Mal spüren was daraus wird 🙂