Warum Aufgeben keine Option ist und Selbstliebe immer ein nächster Schritt?

Eingetragen bei: Inspiration, Miteinander, Selbstliebe | 4
Weitersagen...Share on Facebook5Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Made_with_love

 

 

Kennst du das, wenn du etwas neu entdeckst und auf ein mal begegnet es dir überall? 

Du lernst eine neue Band kennen und auf ein mal sprechen deine Freunde darüber oder du überhörst was in der S-Bahn über diese Band. 

Mir geht es gerade so mit Selbstliebe.

Die letzten zwei Jahre bin ich der Erkenntnis näher gekommen, dass Selbstliebe etwas universelles ist, was jeder Mensch will, braucht und  z.T. schon hat.

 

Ich glaube Selbstliebe ist ausschlaggebend,
um tief glücklich und zufrieden zu sein.

 

Ich glaube, viele Probleme unserer heutigen Gesellschaft rühren daher, dass wir uns nicht selbst lieben, nicht selbst erlauben uns zu lieben, uns zu zeigen, unsere Gefühle wertzuschätzen, unsere Körper zu feiern und zu lachen aus tiefsten Herzen.

Wir erlauben uns nicht wir selbst zu sein. 

Du bist die wichtigste Person in deinem Leben.
Wenn du so viel Zeit mit einer anderen Person verbringen müsstest, würdest du sie sehr gerne haben wollen oder?

 

Selbstliebe wird verwechselt mit Egoismus und dieser ist verpönt in unserer Gesellschaft.

 

Für mich ist Egoismus, ein nur sich selbst sehen, nicht emphatisch sein mit anderen oder sich selbst, kein Raum für ehrliche Gefühle,…

Wenn ich mich selbst liebe, dann kann ich aus der Fülle geben, wenn ich mich um meine Bedürfnisse kümmere, meine Gefühle spüre, meine Gedanken aussprechen, um Unterstützung frage, dann muss kein anderer Mensch für mich mit fühlen, denken, fragen,…

Er kann mir vertrauen, dass ich ehrlich bin, mit mir und ihm.

Wenn ich mich selbst liebe, dann kann ich andere liebe.

Wenn ich mich akzeptiere, dann kann ich andere akzeptieren.

Das fällt nicht immer leicht, doch es ist befreiend, nicht ständig zu urteilen.
Nicht über mich selbst, und nicht über andere.

Natürlich mache ich es auch immer noch.
Doch ich kann fast darüber Lächeln, weil ich emphatisch mit mir bin, ich weiß, es ist ein Weg.

A JOURNEY TO SELFLOVE

Immer wieder aufs neue, kannst du dich dafür entscheiden, dich selbst gern zu haben, auf dich zu hören, in dich rein zu fühlen, dir zu vertrauen, dich schön zu finden, ehrlich sagen, was du willst, um Hilfe fragen, dich feiern, in welcher Form es auch gerade für dich wichtig ist.
Das kann ein warmer Tee sein und fünf Minuten Ruhe für dich. Es kann sein, in die Natur zu gehen und laut zu schreien. Es kann sein die ganze Nacht zu tanzen und deinen Körper sich intuitiv bewegen lassen. Es kann was leckeres zu essen sein. Es kann sein, deinem Körper Liebe zu schenken und ihn überall zu berühren, wo es sich gut anfühlt. Es kann sein dir selbst zu sagen, wie wunderbar du bist,…

Du gehst diesen Weg jeden Tag.

Du bist wunderbar und das darfst du zeigen. 

Liebe dich selbst und strahle es in die Welt raus. 

 

Wie kann ich glücklich sein, in dieser Welt, in der viele schlechte Dinge passieren?

Auch diese Frage haben wir uns in Gesprächen am Wochenende auf der UTOPIKON gestellt.

Oft verliere ich mich in Frustration und dem Gedanken daran, das alles nichts bringt und kollektives Aufgeben die einzige Konsequenz wäre.

Nach wieder mal einem Gespräch, über Krisen, Korruption, Gewalt, Machtmonopolen, Unterdrückung und Zerstörung der Natur, hat ein Mensch gesagt: das einzige was wir tun können, ist der Welt mit Liebe zu begegnen.
(Und aktiv an der Gestaltung einer anderen Welt beitragen 😉 )

Liebe dich selbst und die Welt.

 

„Nur wenn du glücklich bist, kannst du dein Glück mit anderen teilen.“ – Osho

 

Am Ende des Wochenendes ist eine Person zu mir gekommen und hat mir gesagt,
dass es wunderbar und faszinierend ist, was für Liebe ich ausstrahle.
Dieser Moment. Ich war so berührt und dankbar. Ich bin es immer noch.

Verbindung zu anderen Menschen. Das ist ein Sinn unseres Lebens.
Uns fühlen, umarmen, lieben, reden, anschauen,…

Um dann wieder mit uns allein zu sein. Die Stille in uns und um uns zu genießen.

 

„Wer sich selbst liebt, findet auch leicht zur Meditation, denn Meditation bedeutet, mich sich allein zu sein. […] Meditation bedeutet nichts anderes, als dein wunderbares Alleinsein zu genießen. Dich selbst zu feiern – darum geht es in der Meditation.“ – Osho

 

Liebe dich selbst und trage ein Stück Frieden in die Welt. 

 

Mit Liebe. Deine Cosima

0
Weitersagen...Share on Facebook5Tweet about this on TwitterEmail this to someone

4 Responses

  1. Angela

    Vielen Dank liebe Cosima für diese wunderbaren Worte. Ich werde mir einige Sätze – oder am Besten das Ganze – an den Spiegel oder so kleben, zur täglichen Errinnerung. Du strahlst wirklich viel Liebe aus, und dadurch wird die Welt sicher ein gutes Stück besser. Alles Gute, schreib bitte weiter so 🙂

    • Cosima

      Liebe Angela,

      oh wow. Danke. Das ist eine schöne Vorstellung, wenn die Worte irgendwo hängen.

      Ich schicke dir liebe Grüße und
      vielen dank für die schönen, ermunternden Worte 🙂

  2. Lisa S.

    Auch von mir ein großes Dankeschön für Deine wunderschönen Worte, liebe Cosi! <3
    Auch ich habe mich schon oft gefragt, wie es sein kann, dass ich glücklich bin, wenn auf der Welt doch so viel Unheil jeden Tag geschieht. Zeitweise habe ich aufgehört, die abendlichen Nachrichten anzuschauen, weil ich die ganzen Schreckensmeldungen nicht mehr ertragen konnte und gemerkt habe, dass sie mich und meine Kraft zu sehr mitnehmen. Aber dann habe ich mich gefragt, ob ich damit die Augen verschließe und meiner Verantwortung für diese Welt nicht gerecht werde… Aber was bringt es, jeden Tag nur zu sehen, was alles schief läuft? Wäre es nicht viel sinnvoller, wenn wir uns jeden Tag vor Augen führen, wie wunderbar und wunderschön diese Welt ist? Sie und uns einfach zu lieben? Und durch diese Liebe würde dann doch auch das Unheil reduziert und dann bräuchten wir keine Schreckensmeldungen mehr anschauen… Sozusagen ein Engelskreis statt Teufelskreis…
    Ganze liebe Grüße aus Bern,
    Lisa :*
    PS: Dass Du ganz viel Liebe ausstrahlst, kann ich nur bestätigen 😉 Ich bin so froh, dass wir uns schon so lange kennen und staune immer wieder, wie sehr wir uns doch in dieser Zeit verändert haben, wie viel wir erlebt haben, wo uns unsere Wege hingetrieben haben und hintreiben… Ich freu mich auf unsere gemeinsame Zeit in Berlin <3

    • Cosima

      Liebe Lisa,
      danke dir für deinen Kommentar.
      Ich kann diese Gedanken sehr gut nachvollziehen.
      Wenn wir Nachrichten sehen und uns über das schlechte in der Welt aufregen,
      ändern wir daran nichts. Nur wenn wir, wie du sagst, etwas tun, unserer Liebe
      in die Welt tragen und aktiv für eine bessere Welt einstehen, wird
      sich auch etwas verändern, so wie wir es uns wünschen.

      Sich nur aufzuregen, saugt Energie. Damit ist niemandem geholfen.

      Ich schicke dir liebe Grüße aus Berlin :*
      Cosima

Hinterlasse einen Kommentar zu Lisa S. Antworten abbrechen

*